It´s the Final Countdown!!!

•Juni 22, 2009 • 1 Kommentar

Uhhhh….

Jetzt echt?

10 Tage.

Und die A****löcher von GOL lassen mich auf meinem Flug von Porto Alegre nach Sao Paulo nicht mehr als einen Koffer mitnehmen. Danke.

Ansonsten ist alles ok. Ich glaub mich packt langsam das Reisefieber; ich kaue wieder Fingernägel. Muss ich mir ganz dringend abgewöhnen.

Dieses Wochenende bin ich nach Rio Pardo zurückgekehrt. Samstag morgen um halb neun hab ich einen Bus genommen und Gabi hat mich dann von der Bushalte abgeholt. Naja. Dann hab ich erstmal allen hallo gesagt und ich und Gabi sind dann zu Heloísa gegangen und haben ein bisschen mit ihr geredet. Die Situation war zwar ein bisschen doof, weil mich alle geragt haben, wie es mir in Porto Alegre geht, und ich ja schlecht auspringen und losschreien konnte, dass es mir ja so wunderprächtig ginge und dass mich eigentlich nur Schulds- und Pflichtgefühle nach Rio Pardo getrieben haben. Aber gut.

Nach dem Mittagessen bin ich dan zu Raimundo und erst nach 4 Stunden bin ich wieder zurück. Oh, was hab ich ihn vermisst! Ich liebe einfach unsere langen, tiefsinnigen Gespräche über Gott und die Welt. Ich kann es nur wiederholen: Raimundo ist definitiv eine der interessantesten Personen, die ich je in meinem Leben getroffen habe!

Naja.Wegen Raimundo hab ich dann auch meine Stimme verloren. Ich war schon etwas krank, mit Halsschmerzen und nach vier Stunden Dauerreden wars dann aus mit mir. Als wir im Haus angekommen sind, musste ich erstmal eine Tablette schlucken und mich hinlegen. Hab nicht mal bemerkt, wie alles um mich herumgeflitz sind und den Tisch gedeckt haben.

Naja. Später ging es mir dann auch wieder besser und dann wurde für mich erstmal ein Abendessen gemacht und ein paar Leute sind gekommen und es war echt alles ganz super. Ich find es schön zu wissen, dass mir keiner böse ist und dass wir eben nicht im Streit auseinander sind. (Eu saí de lá numa boa…Bom saber.) Und sie haben mir ein riesentolles, dickes, fettes, großes Fotoalbum geschenkt! O___o

Ich liebe es! ❤

Naja.

Eigentlich wollten wir danach noch feiern gehen, aber weil ich krank war und weil ein Jugenfreund von Gabi am selben Abend tragisch bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, sind wir dann doch zu Hause geblieben.

Joa. Sonntag hab ich nicht so viel gemacht. Ich hatte ja fast keine Stimme XD

Hab mich von den letzten paar Personen verabschiedet und das wars dann auch schon.

Und jetzt.

Heute hab ich mal Probepacken gemacht und es passt auch alles, selbst wenn noch ein bisschen was fehlt. Das Problem ist nur, dass der Koffer wahrscheinlich schwerer als 23 kg ist…das kann problematisch werden…ob ich noch was schicken sollte?

Oje…ich muss das mal regeln….

Naja. In 11 Tagen bin ich daheim O___o

Werbeanzeigen

Ätschebätsche

•Juni 12, 2009 • 2 Kommentare

So. Heute schreib ich mal auf Portugiesisch. Das wollt ich schon lange mal machen. Wer es schafft es zu übersetzen bekommt ein Eis von mir 😛

Pois é. Hoje faltam exatamente 20 dias até eu partir. E como é que eu me sinto? Na verdade não muito diferente do que normal. Será que já me acostumei com o fato de que eu não posso ficar, seja o que for? Seja eu me rebater, eu gritar, brigar, chorar, enlouquecer, xingar, implorar, rezar…não importa o que eu faço. Não posso ficar. É fato. Ponto final.

Não é assim que eu não estou feliz por voltar. Estou. Estou muito ansiosa para rever todo mundo; minha família, meus amigos. O problema é que eu não sei como vai ser quando estou de volta, quanto em relação ao colégio e minha outra vida, tanto em relação a algumas pessoas. Aquilo me deixa nervosa. Eu quero mudar minha vida na Alemanha, quero me reinventar, quero aprender ainda mais, quero ficar mais autoconfiante e forte, mas será que conseguirei?

Resumindo: Minha cabeça está cheia de perguntas aos quais eu não sei responder e quais talvez nem têm respostas.  Puta que pariu….

25

•Juni 7, 2009 • 1 Kommentar

Liebe Leser…ich habe gesündigt…

Ja, ich weiss dass es schon eine Ewigkeit her ist, dass ich geschrieben habe. Aber ich hab ne Ausrede: Ich hab mein Passwort vergessen und konnte mich deshalb nicht einloggen. Mir ist es vor fünf Minuten aber wieder eingefallen (Hättest du nicht einfach ein neues Passwort anfordern können? O___o). Ich muss mal ganz dringend Gedächtnis-Training machen.

Naja. Es ist vieeeel Zit vergangen. Und viel passiert. Bin umgezogen und hier in meiner neuen Familie glücklich geworden. Ich liebe sie. Sie gehören wohl zu den nettesten und liebsten Menschen die ich je getroffen habe. Natürlich gibt es ab und zu ein paar Dinge, die nicht so toll sind, aber generell fühl ich mich sauwohl hier und will am liebsten gar nicht mehr weg.

Wo wir grad dabei sind: In 25 Tagen sitz ich schon im Flugzeug nach Deutschland. Die Zeit ging so schnell vorbei…verdammt…hab ich irgendwas verpasst?

Klar, ich freu mich meine Familie und meine Freunde in Deutschland wiederzusehen, aber mir wird mulmig bei dem Gefühl meine Familie und meine Freunde hier zurückzulassen. Muss ich wirklich? Hab ich wirklich keine andere Wahl? Ich fürchte die hab ich nicht. Am 3. Juli bin ich wieder zu Hause, ob ich will oder nicht. Aber es stimmt mich traurig. Ich liebe Brasilien und vor allem Porto Alegre. Es ist eine wunderbare Stadt und vor allen Dingen eine Stadt mit der ich viele gute Dinge verbinde. Ich liebe meine Schule hier.

Was mach ich bloß?

Veränderung

•März 8, 2009 • 1 Kommentar

Guuut….

Hallo erstmal.

Nein ich bin nicht gestorben. Ich war einfach zu faul hier reinzuschreiben.

Seit meinem letzten Eintrag ist viel passiert. Erstens: ich hab endgültig Deutsch verlernt. Bitte verzeiht mir jegliche Rechtschreibfehler.

Zweitens: Freudige Nachricht! Ich hab eine neue Gastfamilie! Und sie ist wunderbar. Im Moment sitz ich grad im Haus meiner Betreuerin. Morgen oder übermorgen werd ich dann abgeholt. Ich hatte die Familie schon seit mehr als einem Monat. Allerdings waren sie reisen und sind erst heute wiedergekommen.  Naja. Die Zeit dazwischen hab ich Rio Pardo verlebt. Aber aus meiner Familie bin ich raus. Und das ist auch gut so.

Terezinha Muller, eine nette, etwa ältere und seeehr gläubige Dame, war so nett mich aufzunehmen. Klingt im ersten Moment nicht so toll, aber ich muss sagen, es war eine hervorragende Idee. Tê ist eine ganz wunderbare Person, hat Humor und Verstand. Und ich hab auch einen Freund in Rio Pardo gefunden, mit dem ich die letzten zwei Wochen viel gemacht hab. Und Tê hat mich mit nach Floripa genommen O___o

Wunderschöne Stadt. Wunderschöne Strände. Und ich hab den Karnevals-Umzug dort gesehen. Viel glitzer, sehr bunt und wunderschön ♥

Naja. Und zwei Wochenenden hab ich bei meiner neuen Familie verbracht. Meine neue Familie, das sind:

José: Ist Arzt. Fachgebiet: Fuss. Noch relativ jung glaub ich. Hab nicht nach den Alter gefragt.

Patrícia: Arbeitet in einem Büro…noch seeehr jung, und unheimlich lieb!

José hat zwei Töchter:

Isabella (11)  und Marina (9). Die beiden sind süss 😀

Insgesamt sind sie eine sehr unternehmungslustige Truppe. Machen am Wochenende viel zusammen, gehen viel aus. Und das Haus ist ein Traum! Ich mach Fotos….und stell die dann irgendwo rein…

Ich glaub, ich hatte Glück.

Naja. Ich glaub aber, meine alte Familie ist ein bisschen böse geworden, weil ich schon vorzeitig ausgezogen bin. Von wegen, ich wolle nichts mher mit ihnen zu tun haben. Quatsch. Aber seit ich bei Tê eingezogen bin, fühl ich mich viel freier…als ob ein Druck auf der Brust plötzlich nachlässt…

Naja. Gestern hab ich dann meine Runde durch Rio Pardo gezgen und mich von den wichtigsten Personen verabschiedet. Der schwerste Abschied war der von Raimundo. In den letzten sieben Monaten ist er einfach zu so einem guten Freund geworden…für mich war er eine der wichtigsten Personen in Rio Pardo…und ich glaub, ich bin im auch ans Herz gewachsen… 😦  Ich hoffe, ich seh ihn wieder…

Naja….

Was anderes. CARNAVAL!

Ich hab ihn so halbwegs verpasst. Verdammt. Die erste Nacht bin ich zu Hause geblieben. War ja noch in Floripa. Die zweite Nach hab ich mir den Karnevals-Umzug angesehen. Die dritte Nach gab es ein Strassenfest. Da bin ich hin. Die vierte Nacht hab ich schlafend im Bus verbracht. Und die letzte Nach war ich in Rio Pardo und hab sie mit dem Mealhos verbracht. War witzig. Nur die Clubs waren ein bisschen leer…am nächsten Tag musste der Grossteil der Leute schon wieder arbeiten…naja. Für mich wars trotzdem witzig. Ich hab getanzt, gehüpft, gefeiert, geflirtet 😉

Naja….

Das war im Groben so, was ich in den letzten Monaten gemacht hab. Vielleicht schreib ich jetzt auch mal öfter und dann gibts auch etwas mehr Details.

Und wie immer: Haltet die Ohren steiff, liebe Leute!

Ääähhhh…Weihnachten?

•Dezember 21, 2008 • 3 Kommentare

Blöh…wir schreiben den 20. 12. 08….fühlt sich nicht so an…

Ich hab heute wieder extrem Heimweh…

Hmmm…Ferien haben angefangen…und ich bin noch nicht baden gewesen…war ich generell noch nicht seit ich hier bin. Hm. Hab meine Zeit bisher zeichnend verbracht. Hab erstens nichts anderes vor und zweitens brauch ich ein paar Weihnachtsgeschenke…Bin pleite. Typisch für, kurz vor Weihnachten leite zu gehen. Und weil Stadt hier so klein ist, gibt es nur einen Visa-fähigen Geldautomaten, der leider nicht fertig installiert ist. Deshalb müsste ich nach Santa Cruz um Geld abzuheben, aber da komm ich vor Weihnachten leider nicht mehr hin…

Toll. Jetzt muss ich Geld von Gabi leihen, und dabei fühl ich mich überhaupt nicht wohl…ich leihe eh schon ungern Geld, aber hier noch viel weniger. Gabi sagt zwar das macht nichts, aber ich fühl mich trotzdem scheisse…

Naja…generell fühl ich mich grad eh scheisse…heute ist eine meiner einzigen beiden Freundinnen in ne andere Stadt gezogen. Was soll das? Ich bin so traurig…warum?

Ich will hier nicht mehr bleiben. Hab schon YFU angeschrieben und warte noch auf Antwort…wahrscheinlich machen die grad Weihnachtsferien oder so. Najaaaa…und ich fühl mich scheisse bei dem Gedanken…meine Familie hier macht trotz allem viel für mich, aber ich fühl mich hier nicht wohl…und ich glaub, dass ich nach 5 Monaten schon sagen kann, dass es nichts mehr wird.

So jetzt ist es offiziell. Hoffe nur, das YFU mich lässt…

Ach ich will nach Hause…ich will Weihnachten nicht hier feiern…ich will einen echten Weihnachtsbaum mit Dannebrog, und Kartoffeln mit brauner Sosse und Ris a la Mande und um den Tannenbaum tanzen und dänische Weihnachtslieder singen…Hier ist alles grad nur stressig…

Morgen geh ich los Geschenke kaufen…und teilweise weiss ich nicht was ich schenken soll…

Hab grad voll die null-bock-stimmung *kotz*

Ich mag mich selbst gar nicht mehr…>___>

Naja….ich wünsch euch allen ein schönes Weihnachtsfest, hoffe dass meins trotz allem ein bisschen schön wird und überhaupt…haltet die Ohren steif!

Advent, Advent, kein Lichtlein brennt…

•Dezember 4, 2008 • 1 Kommentar

Unglaublich, aber wahr, wir haben Dezember.

Würd normalerweise heissen: Dänisches/Sydslesvigsk Weihnachten mit ganz viel Vorfreude, Weihnachtsstimmung, Plätzchen, Weihnachtsmusik, ganze Familie voll in Harmonie…

Ist hier eher nicht so. Ich bin noch überhaupt gar kein Stück in Weihnachtsstimmung! Nur son ein ganz kleines bisschen, wenn ich abends das Kalenderlys anzünde, dass Mama mir geschickt hat. Aber ansonsten. Nein. Kommt gar nicht so vor, als ob es Dezember wäre. Viele Häuser sind zwar schon seit November geschmückt, aber irgendwie…keine Ahnung…ich glaub hier gibt es einen unterbewussten Kampf, wer die schönste Weihnachtsdeko hat…Naja…den Kampf gewinnt unser Haus, Gabi ist schliesslich Dekorateurin. Wo wir grad bei Gabi sind, die hab ich jetzt seit mehr als einem Monat kaum gesehen…hab ich letztes Mal glaub ich schon geschrieben. Teilweise ist sie mehrere Tage in einer anderen Stadt oder hat vier Häuser an einem Tag zu machen…und nebenbei räumt sie noch Mães Geschäft auf…ich weiss nicht wie sie das alles schafft…ich bin schwer beeindruckt.

Naja. Was mach ich also hier im Dezember in Brasilien? Mich davor drücken die Weihnachtsbriefe zu schreiben…es sind zu viele O__o Aber ich muss das wohl mal machen…oder ich stopf 10 identische Zettelchen in einen Brief, schick den an meine Familie und die verteilt die dann? Prinzipiell ne gute Idee, aber ich bin für sowas leider nicht skrupellos genug XD

Naja. Stattdessen zeichne ich. Gabi sagt mir ständig (wenn ich sie denn mal zu Gesicht bekomm), dass es doch total langweilig wär, den ganzen Tag rumzusitzen. Find ich überhaupt nicht. So hab ich wenigstens was zu tun. Im Moment hat nämlich keiner Zeit was zu machen, weil alle lernen wie die Verrückten. Und Lust zu zeichnen hab ich auch. Seit ich bei dem Zeichenkürschen (in Portu verniedlicht man alles, das kann ich mir gar nicht mehr abgewöhnen XD) mitmach, hab ich so übelst Lust zu zeichnen! Mir solls recht sein. In Deutschland war ich irgendwie uninspiriert…hier auch, eigentlich, aber trotzdem schaff ich fast immer was zu Papier zu bringen…

What else?

Ach ja, mein Geburtstag. Ja, ich bin jetzt 17. Und nein, ich fühle mich nicht anders. Was süss war, war meine Gastfamilie. Mein Geburtstag fing nämlich recht unspektakulär an. Morgens bin ich von Gabi geweckt worden, die mit dem Telefon in der Hand vor mir stand. Meine Familie! Meine wunderbare, zuckersüsse Familie, die mir zu ehren sogar ein kleines Fest daheim veranstaltet hat, hat angerufen. Ich liebe sie! ❤

Mamas Päckchen hab ich schon am Vorabend um Mitternacht aufgemacht, weil ich es nicht mehr abwarten konnte (Und ich hab mich riesig über den Weihnachtskrimskrams gefreuet! :D) Naja. Dann bin ich duschen gegangen, und dann gings zu vó, wie jeden Sonntag, essen. da wurde dann auch für mich gesungen und so weiter, hab ein paar kleine Geschenke bekommen, aber dann schien mein Geburtstag auch schon vom Tisch zu sein. Es wurd gegessen, abgeräumt und wir sind wieder nach Hause. Da hat Gabi dann angefangen das Haus aufzuräumen, zu putzen. Weil sie dekorieren wollte. Ich sass währenddessen halbdeprimiert auf dem Sofa und hab mir diese komischen allsontäglichen Dauersendungen angeguckt und mich über die untalentierten Tänzerinnen im Hintergrund aufgeregt, die ausser Brüsten nicht viel zu bieten haben, aber dafür nicht mal halbwegs synchron tanzen können. Naja, ist ne anderer Geschichte XD Gut, abends dann mir Pai ins Geschäft, um E-mails, etc zu checken. Und nach ner Stunde oder zwei wieder nach Hause.

Tja. Und dreimal dürft ihr raten, was da auf mich gewartet hat. Ne Festgesellschaft, mit Kuchen, und Naschen und Essen und lecker und überhaupt 😀 😀 😀 Ich hab mich so gefreut. Und all die lieben Menschen die ich so sehr mag…und so viele Geschenke, das glaubt ihr nicht X3

Und es war wirklich ein schöner Abend…ich war so furchtbar glücklich 😀

Dieses Glücksding hielt dann auch ne Woche an…dann bin ich wegen nahendem Dezember wieder in ein Heimwehloch gefallen…ich hätte nie gedacht, dass ich so viel Heimweh haben würde…aber ich glaub, das werd ich nie los…und ich kann mir auch nicht ernsthaft vorstellen, hier länger als ein Jahr zu bleiben…wenn ich dann die anderen Austauschschüler hör, die immer sagen, dass sie nie wieder weg wollen…irgendwie kann ich das nicht ganz nachvollziehen XD Aber gut, die erleben ja auch was komplett anderes.

Hmm…nur noch 6 Schultage, dann sind endlich Ferien! Nach vier Monaten non-stop Schule, bin ich jetzt tatsächlich an dem Punkt angekommen, an dem ich sagen kann: Nur noch ein paar Tage! Und ich freu mich. Teilweise find ich Schule doch sehr nervig und ich brauch mal ne Pause…ich fühl mich ein bisschen übernächtigt XD

Naja….

Jetzt hab ich irgendwie nichts mehr zu erzählen.

Haltet die Ohren steif Leute.

Und allgemeines Dankeschön, an die, die es lesen. Aufgrund einiger Rückmeldungen weiss ich es jetzt besser, dass nicht nur Lene und Jenna sich meinen Krautsalat hier durchlesen 😛

siebzehn

•November 15, 2008 • 3 Kommentare

Morgen ist es soweit. Ich werde steinalt. 17. Ja, ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sage, aber ich fühle mich alt. Woran liegt es? Keine Ahnung.

Naja. Ich bin mal gespannt, wie mein erster Geburtstag im Sommer wird. Warm, schätz ich mal. Hoff ich mal. Aber irgendwie freu ich mich gar nicht auf drauf. Irgendwie hab ich gar nicht so das Geburtstagsfeeling. Wahrscheinlich fehlt mir das schmuddelige, norddeutsche Novemberwetter. Das gehört einfach dazu…XD

Naja. Whatever. Heute Abend wird zumindest gefeiert. Die ganze Bande wird Party machen gehen in der örtlichen Disko, die heute ihren Geburtstag feiert. Und wenn wir da ankommen, ist Mitternacht sicher schon überschritten. Dann bin ich schon alt.

Joa…ansonsten musste ich mich in letzter Zeit selbst beschäftigen. Anfangs hat sich Gabi ja noch rührend um mich gekümmert. Aber jetzt wo die Weihnachtszeit begonnen hat (XD), hat Gabi Hochsaison. Schon seit Ende Oktober seh ich sie kaum noch, da sie Nachmittags ,wenn ich aus der Schule komme, das Geschäft verlässt, um schon das zweite Haus des Tages zu dekorieren. Spätnachmittags taucht sie dann nochmal für eine halbe Stunde auf, geht zum nächsten Haus und kommt erst zum Abendessen wieder. Und danach bleibt sie bis frühmorgens im Geschäft um es herzurichten. So läuft es hier zur Weihnachtszeit.

Also habe ich die letzen paar Nachmittage spazierengehend verbracht. Ich schnapp mir ein Buch und meine Musik, kauf mir was Süsses und setz mich auf eine der Bänke des Plazas hier um die Ecke. Und bleib da ne Stunde. Dann geh ich noch ein bisschen durchs Zentrum, guck mir die Geschäfte an, und ab und zu findet sich auch jemand zum reden. Und den Rest des Tages mach ich nichts.

Schuel läuft erfreulicherweise inzwischen etwas besser. Viel besser. Ich muss mich zwar immer noch anstrengen wegen Freunde finden, aber ich hab immerhin schon einige Leute zum Reden. Auf das es so bleiben möge.

Eine weitere höchsterfreuliche Nachricht: Mein künstlerisches Talent wird hier endlich mal geschätz. Im Kulturzentrum hier ist im Moment eine Austellung von Schülerzeichungen, der Städte hier im Umkreis. Es durften nur jeweils drei Zeichnungen jeder Schule mitmachen und ich wurde eingeladen etwas zu zeichnen! Ich bin so furchtbar stolz! Alle fanden mein Bild toll! 😀 Ist auch gut so, schliesslich sass ich vier Tage am Stück etwa 5 Stunden pro Tag drinnen um es noch zu schaffen. Ernsthaft. Letzten Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag hab ich nichts anderes gemacht als den ganzen Tag zu zeichnen. Und Sonntag tat meine Hand weh, hat gezittert und ich konnte den Stift nicht mehr halten…Ja, ich habe gelitten…und ne Erkältung hab ich mir auch eingefangen, weil ich den ganzen Tag im kalten Keller sass…und weil alle in der Schule immer den Ventilator einschalten, selbst wenn es gar nicht kalt ist. Aber das ist ne andere Sache.

Naja. Nur noch 4 Wochen, dann hab ich Ferien. Das heisst ich hab schon 15 Schule hinter mir, und bin insgesamt fast 17 Wochen in Brasilien. Gott…

What else? Mein Englischlehrer fragt mich jede zweite Stunde, ob wir in Deutschland nur Kartoffeln essen. Ô___o Höchst amüsant…

Deutsch klingt komisch. Ich bleib bei Portu.

Haltet die Ohren steif, liebe Leute.

Und an dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön an Jenna, weil sie offenbar die einzige ist, die sich meinen wirren Kram durchliest. Und an Lene, weil ich weiss, dass sie es auch tut, und immer an meiner Seite ist. Adoro vocês!